TOP Banner22 2

Volles Haus und viele Erfolge

Geehrte und Sieger SchV Doenhausen 2023

Fast alle Mitglieder die eine Auszeichnung erhielten.

Das machte schon Eindruck, der Blick in das Schützenhaus Eystrup, in dem jetzt die Mitgliederversammlung des Schützenverein Doenhausen stattfand.
Fast ein Drittel der fast 50 Anwesenden waren Schüler und Jugendliche, die an dieser Sitzung teilnahmen.  Die Vorsitzende konnte daneben auch Bürgermeister Jost Egen, sowie den stellvertretenden Vorsitzenden des Schützenkreises Nienburg, Torsten Menke begrüßen. Diese hatten damit ebenso Gelegenheit, sich über die Entwicklung des Vereines zu informieren. Die Schützenchefin nutzte auch in diesem Jahr eine Präsentation, um über den aktuellen Stand zu berichten. So auch über die Mitgliederentwicklung, die gegenüber dem Trend anderer Vereine nach oben geht und ein gesundes Durchschnittsalter zeigt.


Dafür sorgen auch die 33 Mitglieder bis 20 Jahre, die in unterschiedlichen Bereichen des Vereines aktiv sind. Damit sich die jungen Mitglieder wohlfühlen, wird auch allerhand getan, so Ina Müller, die in Personalunion auch seit 44 Jahren Jugendleiterin ist und ein Team um sich geschart hat. Neben einer Zeltfreizeit in Otterndorf mit einem Top-Freizeitprogramm zum Null-Tarif, waren die Doenhauser auch wieder Ausrichter des Kreisjugendzeltlagers des Schützenkreis Nienburg. Gut besucht waren die Übungsabende der Schützenjugend, was sich letztendlich in der "Ausbeute" der Siegerpreise bei den Wettkämpfen zeigte.

Einen guten Stand hat auch die Bogenabteilung. Hier gab Ralf Müller einen kleinen Überblick über die Aktivitäten. Die Highlights waren sicherlich die Teilnahme an der "Bärenhatz" in Langendamm und der Kreismeisterschaft. Insgesamt hat sich eine gute Gruppe zusammengefunden, so Müller, die Spaß am Bogenschießen hat. 

Da sich die neuen Schießsportleiter Dirk Fellhauer und Jörn Schulenberg bei einer Ausbildung befanden, übernahm Ina Müller den Rückblick auf das vergangene Jahr. So erreichte die Schützenchefin selbst das Limit zur Landesverbandsmeisterschaft Luftgewehr stehend aufgelegt und wurde Kreismeisterin mit Luftpistole. Immer mehr Zulauf erhält das Auflage Schießen, das dadurch punktet, das  schon Mitglieder ab 41 Jahre daran teilnehmen können.

Erfolgreich zeigten sich die Damen des Vereines, berichtete Birgit Ackermann..  So wurde Sandra Bolte Kreisdamenalterskönigin und ihre Tochter Svenja Kreisprinzessin der Damenklasse. Ina Müller holte sich den Gesamtsieg im Rundenkampf des Schützenverbandes Weser.

Nicht so positiv fiel der Bericht von Sonja Musial, der musikalischen Leitung des Spielmannszuges, aus. Der Zug "kämpft" aktuell um sein Überleben. Als letzte Chance zu neuen Ideen, sieht die Zugleitung ein Beratungsangebot des Landessportbundes Niedersachsen, das jetzt vom Coach Steffen Beste aus Bruchhausen-Vilsen mit dem Führungsstab des Zuges durchgeführt wird.

Ina Müller ermunterte in ihrem Jahresrückblick die Vereinsmitglieder, immer wieder daran zu arbeiten, dass sich der Verein weiterentwickelt. Aktuell gehört zum Thema Weiterentwicklung der Umbau des Luftgewehrstandes. Nach gut zwei Jahren Planung, sind die Umbauarbeiten zusammen mit dem Schützenverein Eystrup gestartet.  Die neue Übungssaison macht einen Quantensprung von analog zu digital und wird sicherlich alle Mitglieder begeistern.

Einen riesigen Berg von Auszeichnungen wurde im Anschluss an die Berichte an die vielen Mitglieder vergeben. Besonders geehrt wurden Sonja Musial und Bernd Seger mit der goldenen Verdienstnadel des Vereines. Jana Groth erhielt die silberne und Florian Scheidler die bronzene Nadel. Andrea Baumbach konnte durch den NSSV eine Ehrung für 15jährige Zugehörigkeit entgegen nehmen.

Viele Schüler, Jugendliche und Erwachsene konnten Sportauszeichnungen mit nach Hause nehmen. Stellvertretend genannt werden Abby Niebuhr (Gewinner des Jugendwanderpokal), Ralf Müller (Gewinner des Bogencup), Felix Baumbach (Gewinner des Jugend-Bogencup), Dirk Fellhauer (Gewinner des Doenhauser Cup) und Familie Neumann/Meyer (Gewinner des Familienpokal). Ohne Probleme fanden die Wahlen statt. Neu in den Vorstand wurde Sandra Bolte als stellvertretende Schriftführerin aufgenommen. In Personalunion kümmert sie sich zusammen mit ihrer Tochter auch als Obfrau um das Blasrohrschiessen.

Stabil bleiben auch die Beiträge, so entschied die Versammlung.

In Bezug auf das Schützenfest 2023 war das Votum der Versammlung ebenso einstimmig: Das Fest bleibt zunächst weiterhin im Schützenhaus. Es wird kein Zeltschützenfest 2023 geben.

Dafür stehen sportliche Events im Kalender. Der Verein fungiert als Ausrichter von Veranstaltungen der Verbände. Es wird auch der Kids-Cup wieder stattfinden, eine überregionale Schießsportwoche nur für Jugendliche bis 17 Jahre. Ein spannendes Jahr steht in den Startlöchern für die Doenhauser.

Vorankündigungen

Besucher

289489
Gestern: 6
Diese Woche: 46
Letzte Woche: 240
Dieser Monat: 7
Letzter Monat: 863

Gefördert durch

 Eystruper Pizzeria

 

sparkasse

 

LSS Logo

 

Volksbank

 

J team2021

 

Logo DSEE Neu

Kaiser u Kuehne Logo 335px

2022 startklar

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.